Alarmierung Tag und Nacht unter 110 oder 112


Spendenkonto: Sparkasse Forchheim IBAN: DE42 7635 1040 0020 3941 36

BIC: BYLADEM1FOR



Kontaktieren Sie uns gerne, unter:

0151/70059323


Erlebt unsere Hunde hautnah im Einsatz:

Youtube Kanal

Vielen Dank an alle offiziellen, als auch anonymen Spender, nur mit euch ist unsere Arbeit möglich!

Flächensuche

Flächensuchhunde werden in vielen Gebieten eingesetzt. Am häufigsten werden Waldgebiete abgesucht; auch sehr dichter Bewuchs oder steiles Gelände stellen dabei kein Hindernis dar. Ebenso gehören auch Wiesenflächen und Felder mit zum Einsatzgebiet.
Zu den wichtigsten Ausbildungsgrundlagen der Flächenhunde zählen das Anzeigen vermisster Personen, die selbständige Sucharbeit und die Zusammenarbeit mit dem Hundeführer.

Sorgsam wird der Hund im Laufe der Ausbildung an immer größere und komplexere Aufgaben herangeführt. Während beim Ausbildungsbeginn die Erarbeitung einzelner Trainingssegmente gemäß den vier Säulen „Spielen, Anzeigen, Rennen, Riechen“ im Vordergrund stehen, werden später immer mehr Elemente miteinander verbunden und die Suchkondition des Hundes stetig weiter gesteigert.

Im Einsatz wird jedes Hundeführer/Hund-Team von mindestens einem Suchtrupphelfer begleitet, der mit für die Sicherheit des Teams, den Funkverkehr und die Orientierung verantwortlich ist.

Hundeführer und Suchtrupphelfer werden im Umgang mit Karte, Kompass und GPS, der Grundlage für eine sichere Orientierung im Gelände auch bei Dunkelheit, umfassend geschult. Kontinuierliche Ausbildung in Erster Hilfe beim Mensch und beim Hund wird durch Fachpersonal sichergestellt. Kommunikation per Funk sowie Such- und Einsatztaktik vervollständigen die Grundlagenausbildung.
Um alle Einsatzlagen sicher bewältigen zu können, ist eine umfangreiche und intensive Ausbildung der Teams erforderlich. Die Ausbildung wird von qualifizierten Ausbildern in den jeweiligen Staffeln durchgeführt. Zusätzlich wird im Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) in speziellen Schulungen die Basisarbeit der Staffeln vertieft. Zusätzlich wird im Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) in speziellen Schulungen die Basisarbeit der Staffeln vertieft.